Jump to content
  • Updates

    • Hat Netflix endlich die Richtige gefunden? Eine neue Dramaserie mit dem Namen The One wurde vom VoD-Anbieter in Auftrag gegeben, die auf einem Sci-Fi-Roman des britischen Autors John Marrs beruhen wird. Was wäre, wenn ein simpler DNA-Test Euer Leben, wie Ihr es kennt, für immer verändern könnte? Dieser Frage möchte man auch im Hause Netflix nachgehen und schaut mit der Serienbestellung des Dramas The One in die Zukunft. Das Social-Sci-Fi-Drama basiert auf einem Roman des britischen Autors John Marrs und soll insgesamt 10 Episoden bekommen. Der Service „Match Your DNA“ verspricht den Menschen, ein Gen entdeckt zu haben, mit dem es möglich ist, uns mit unserem Seelenverwandten Partner abzugleichen und zusammenzubringen. Seit dieser Entdeckung haben es rund sechs Millionen Menschen rund um die Welt ausprobiert. Doch durch dem tatsächlichen Erfolg der Formel entstehen auch Schattenseiten, denn dadurch gingen auch unzählige bestehende Beziehungen in die Brüche und das traditionell Verständnis von Dating, Liebe und Romantik wurde durcheinander gebracht. Was ist wenn es da draußen jemand gibt, der besser zu einem passt und derjenige nur eine Analyse entfernt ist? Das Buch verfolgt fünf verschiedene Personen, die alle kurz davor stehen, ihren Seelenverwandten zu treffen. Doch ein glückliches Leben ist damit noch lange nicht garantiert. An der Produktion sind StudioCanal und Urban Myth Films beteiligt, während der Posten als Executive Producer an das Duo Johnny Capps und Julian Murphy (Merlin, Crazyhead) geht, die sich die Aufgabe teilen werden.
    • Bestseller-Autorin Patricia Cornwell und Produzent Matt Tolmach haben ein neues Krimiprojekt bei NBC untergebracht. In Red Stick kehrt eine Frau in ihre Heimatstadt zurück und ermittelt in einer laufenden Mordserie. NBC hat sich das Krimi-Projekt „Red Stick“ unter den Nagel gerissen. Wie Deadline berichtet, inklusive einer Vertragsstrafe (Script Commitment). Produzent Matt Tolmach („Venom“), Bestseller-Autorin Patricia Cornwell und Sony Pictures Television verbergen sich hinter der potentiellen Serie. „Red Stick“s Protagonistin weist Parallelen zu Cornwells berühmter Romanheldin Dr. Kay Scarpetta aus „Ein Fall für Kay Scarpetta“ und 23 weiteren Krimis auf. Dabei handelt es sich um Gerichtsmedizinerin Dr. Annie Doge, die von New York in ihre südliche Heimatstadt Baton Rouge zurückkehrt, nachdem sie die Nachricht vom Tod ihres Vaters erreicht. Unweigerlich steigt sie vor Ort in die Fußstapfen ihres verstorbenen Vorbilds und macht sich daran, eine laufende Mordserie unter die Lupe zu nehmen. Gleichzeitig wird sie in die lokale Politik und eine alte Romanze verstrickt.
    • Die aus Deadpool oder Fast & Furious 6 bekannte Schauspielerin Gina Carano wird sich der Star-Wars-Serie The Mandalorian von Jon Favreau anschließen. Bislang wurde Pedro Pascal dafür engagiert. Gina Carano wird eine Rolle in der Star-Wars-Realserie The Mandalorian von Disney+ übernehmen, wie The Hollywood Reporter meldet. Details zu ihrem Charakter gibt es aktuell noch keine und Infos zur Serie bis auf die Logline auch noch wenige. Früher war Carono einmal als MMA-Kämpferin tätig. Inzwischen ist sie in vielen Actionfilmen zu sehen gewesen. Dazu gehören „Haywire“, „Fast & The Furious 6“ oder „Deadpool“. Im Serienbereich ist sie bisher nur in einer Gastrolle bei Almost Human in Erscheinung getreten.
    • Skydance Television und Paramount Television werden eine Jack-Reacher-Serie nach Vorlage von Autor Lee Child produzieren. Weitere Filme mit Tom Cruise in der Titelrolle des Actionhelden wird es hingegen nicht geben. Actionheld Jack Reacher wird seine Missionen fortan im Fernsehen fortführen. Laut Deadline ist sich Paramount mit Skydance Television einig geworden, die Lee Childs Romanfigur in Serienform bringen wollen. Paramount Television und Skydance hatten zuletzt auch an Tom Clancy's Jack Ryan von Amazon zusammengearbeitet. Die potentielle „Jack Reacher“-Serie soll die Filmreihe mit Tom Cruise ablösen. Zwei Filme lang spielte der Hollywood-Star den ehemaligen Militärmann fürs Grobe, wurde aber vom Autor der Vorlage als nicht groß und imposant genug eingestuft, weshalb Child sich einen neuen Ansatz mit neuem Hauptdarsteller wünschte. Im Moment wird nach einer Heimat für „Jack Reacher“ im Streaming-, Kabelsender- oder Network-Bereich gesucht.
    • Eine "Ignorierte User" Funktion so wie es sie fürs Forum gibt, für die SB wäre eine sehr gute Sache.
  • Benutzer online (Gesamte Liste anzeigen)

  • Themen

  • Forenstatistik

    • Themen insgesamt
      1.392
    • Beiträge insgesamt
      62.239
  • In unserem Forum findest du allgemeine Serien-News, Status-Updates und du kannst Episoden mit fehlenden Streams einreichen. Jetzt kostenlos registrieren! (Die Accounts unserer Hauptseite S.TO sind hier nicht gültig.

    Jetzt Mitglied werden! (kostenlos)

×