Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 01/11/2019 in all areas

  1. 4 points
    Hallo Leute,ich lese da von Schnee. Ich liebe den Schnee soooo sehr.Fast in gaaannnzzzz Österreich ist es wieder mal so richtig viel Schnee gefallen. Nur genau der kleine Fleck,leich schon südlich ist nicht mal 1 !!!! cm!! grummelll Aber es scheint voll die Sonne,die mich jetzt raus zieht. Ja ich bin auch schon angekommen im neuen Jahr. Fast ohne Schnee. Habt alle einen nein eine ganze schöne Woche. Sonnenschein soooo viel Sonnenschein,ich blase geht nicht muß wieder schicken,die Strahlen. Okay bis bald.
  2. 3 points
    Ja aber sowas von!! Ich bin bekennender Dschungelfan...Sind die wenigen 2 Wochen im Jahr wo mir ein echter "Normaler" Fernseher fehlt
  3. 3 points
    So ihr Lieben, ich verabschiede mich für heute mal von euch...Bin gleich auf dem Weg zu einem Freund von mir, weil wir den Einzug ins Dschungelcamp seit 13 Jahren zusammen feiern und schauen Also ab heute heißt es wieder Bis später vielleicht
  4. 3 points
    Einen wunderschönen Abend ihr Lieben! Hoffe eurer Wochenende kann so langsam beginnen? Ich habe mal das Abendessen fertig....Setzt euch gerne zu mir an den Tisch und greift zu Und @Tiger08 ich bin ein wenig neidisch...Das sieht sooo traumhaft aus!! AUCH HABEN WILL
  5. 3 points
    Na wo alle Wohnen .. Zuhause
  6. 3 points
    Guten morgen ihr Lieben! Thx @Mrdenny24 für das Frühstück Noch 1 Tag arbeiten, dann ist Wochenende Habt einen schönen Freitag
  7. 3 points
    „Glück ist Zufriedenheit und Harmonie - und wenn die liebsten Menschen um einen sind“
  8. 2 points
    Ich schau es auch @Tiger08 ist manchmal lustig anzusehen
  9. 2 points
    So was schaust Du ..???
  10. 2 points
    Ich habe mir nun auch mal mein altes Android Smartphone rausgeholt um die App zu testen. Dabei sind sehr viele gute Dinge aufgefallen, aber auch ein paar Sachen, die man ändern könnte. Positiv: sehr performant (daher auch energiesparend) gutes Design überraschend guter VideoPlayer (bin sehr überzeugt von dem) Negativ: bisschen unübersichtlich verbesserungswürdige Benutzerkonto Integration Autostart des Players beim onResume() (Der Entwickler wird die die Methode schon erkennen ) Bezüglich der negativen Punkte hier ein paar Verbesserungsvorschläge: Die Übersichtlichkeit würde ich mir einer BottomNavigation erhöhen. Dadurch kann der Nutzer durch mehrere Fragments hin und her wechseln und findet sich schneller zwischen z.B. Benutzerkonto, Watchlist, Neue Serien, Genres und News besser zurecht. Bitte macht bei den News und bei Über keine ActionDialogs...... das ist ultra nervig. Lieber wieder ein Fragment mit den Informationen. Das ActionBar-Menu würde ich durch die Änderung mit der BottomNavigation dann entfernen. Die Buttons im Serien Detail (Watchlist und Abonnieren) würde ich gleichmäßig über die Bereite verteilen. Also nicht alles linksbündig. Darunter wurde ich dann die Staffeln in eine Scrollable TabNavigation anordnen. Macht das ganze übersichtlicher mit mehreren Serien und steigert die Performance durch Backgroundprocessing. Zudem wäre es ganz nett mehr Infos über die einzelnen Episoden zu sehen wie z.B. die verfügbaren Sprachen. Zudem fehlt mir noch eine Auflistung der abonnierten Serien. (Vielleicht gibt es die ja schon....habe die nicht gefunden) Beim Player ist halt das schon erwähnte Problem mit dem Autostart nach dem Resume. Vielleicht ist es da möglich eine Einstellmöglichkeit zu erstellen, wo User das selber definieren können, ob das Video automatisch weitergehen soll oder ob man es manuell startet. Was noch schön wäre, ist eine Speicherung des Timestamps, wo man das Video zuletzt pausiert bzw. wo man aufgehört hat um es zu einem späteren Zeitpunk an der selben Stelle wieder weiter zu schauen. Vielleicht ist dies ja möglich, dass man das einbaut. Weiterhin würde mir erstmal nicht mehr einfallen. Ich kann mich ja dann nochmal melden, wenn mit noch weitere Idee oder Punkte einfallen, die man verbessern könnte. Sonst finde ich es aber super, dass es endlich eine App zur Seite gibt. Eine iOS App wäre natürlich auch sehr schön, ist nur leider wahrscheinlich nicht möglich durch die hohen Kosten zur Bereitstellung von Apple. Für Rückfragen stehe ich jederzeit gerne bereit, Also haut in die Tasten und fragt nach, wenn etwas unklar ist, damit ich es vielleicht ein bisschen eindeutiger erklären kann.
  11. 1 point
    Bitte in diesem Thread Bugs, Feedbacks, unklares Verhalten oder Wünsche posten. Wir lesen uns eure Posts dann durch und versuchen diese zu lösen. Versionshistorie
  12. 1 point
    ob du eingeloggt bist oder nicht, siehst du bei den menu-punkten rechts oben unter: benutzerkonto.....wenn dort steht: LOGOUT, sowie wenn deine persönliche watchliste gelistet ist, oder auch nach erfolgtem login erscheint kurz eine bestätigung "login erfolgreich"
  13. 1 point
    Wünsche eine Gute Nacht und schöne Träume
  14. 1 point
    Wann kommt die erste Folge Young Justice Staffel 3 auf s.to? Ist jetzt seit ein paar Tagen schon draußen. Erledigt
  15. 1 point
    Kann man man muss einfach auf den Einstellungen die Standardkategorie ändern
  16. 1 point
    den schenke ich dem Höhlenmenschen von @Chrisnix ein Dragonball wird angeschwemmt
  17. 1 point
    Nee .. aber 2 D _ _ I _ I _ A _ E R _ _ E _ _ _ nicht dabei: T,S,L 
  18. 1 point
    Jaaaa, „THE WORLD OF HANS ZIMMER – A SYMPHONIC CELEBRATION“ 2019 / 29.03.19 – Dortmund, Westfalenhalle Der User unter mir hat schon seinen nächsten Urlaub gebucht.
  19. 1 point
    Nope...Im Moment lese ich begeistert (Danke dafür lieber @MacReady) Der User unter mir wird dieses Jahr auf ein Konzert gehen
  20. 1 point
  21. 1 point
    Oh mein flauschiger Freund!! Schick mir gerne mal was von deinem Schnee zu mir nach Hamburg!! Ich hätte soo gerne Schnee Hier ist nur Regen....
  22. 1 point
    Bei den Genres ist die ganz oben. Bei mir hat es eine Weile gedauert, bis die Einträge geladen wurden.
  23. 1 point
    Danke @Chrisnix fürs Abendessen Hat Heute schon wieder ca.) 12cm geschneit
  24. 1 point
    Der Networksender CBS hat Bedarf nach neuem Stoff der Schöpfer von The Good Wife. Das Ehepaar Robert und Michelle King will im übernatürlichen Drama Evil die Geschichte einer Psychiaterin und eines Priesters erzählen. Von The Good Wife zu „Evil“: Laut TVLine haben die Serienschöpfer Robert und Michelle King ein neues Fernsehdrama für den Networksender CBS in der Pipeline. Zunächst wurde aber nur eine Pilotepisode von dem Format bestellt. Im Zentrum der Geschichte steht „der Kampf zwischen Wissenschaft und Religion“ - so zumindest lautet die offizielle Serienbeschreibung. Drehen soll sich das Ganze um eine klinische Psychologin, die sich einem Priester in der Ausbildung und einem hart arbeitenden Unternehmer anschließt, um außergewöhnliche Ereignisse zu untersuchen. Darunter fallen beispielsweise Dämonenangriffe, vermeintliche Wunder und sonstige Scharlatanerien, die eigentlich immer eine natürliche Erklärung haben. Oder ist das in diesem fiktiven Universum anders? Seit dem Serienfinale von The Good Wife schufen die Kings für CBS beziehungsweise CBS All Access die Alienserie BrainDead und das Spin-off The Good Fight. Unterstützt werden sie bei „Evil“ von ihrer jahrelangen Kollaborateurin Liz Glotzer. Ein Cast kann noch nicht verkündet werden.
  25. 1 point
    Travis Fimmel, bekannt aus Vikings und Warcraft, übernimmt die Hauptrolle in der TNT-Serie Raised by Wolves. Inszeniert wird das Sci-Fi-Drama von niemand Geringerem als Ridley Scott, dem oscarnominierten Alien-Regisseur. Vergangenen Oktober gab der Kabelsender TNT die Produktion einer neuen Sci-Fi-Serie namens Raised by Wolves (US)bekannt - nicht zu verwechseln mit der britischen Sitcom Raised by Wolves, die zufällig denselben Titel trägt. Hinter dem Format steht die oscarnominierte Regielegende Ridley Scott („Alien“, „Der Marsianer“), für den es das erste Fernsehprojekt seit Jahren sein wird. Die Hauptrolle ging laut TVLine nun an Travis Fimmel (Vikings, „Warcraft“). Der australische Schauspieler soll angeblich einen Androiden namens Father spielen, der gemeinsam mit einer Artgenossin namens Mother Menschenkinder auf einem fernen Planeten aufzieht. Als die Zivilisation vor Ort von religiösen Konflikten entzweit wird, erkennen die Maschinen, wie schwierig es ist, den menschlichen Glauben unter Kontrolle zu halten. Scott soll die ersten beiden Episoden höchstpersönlich inszenieren. Wer sonst könnte Androiden besser in Szene setzen als Scott? Immerhin schuf er mit „Blade Runner“ den wohl berühmtesten Streifen zu diesem Thema aller Zeiten. Das Drehbuch soll von Aaron Guzikowski („Prisoners“) geschrieben werden, der zugleich den Showrunner-Posten bekleidet. Als Produzenten sind neben ihm und Scott auch David W. Zucker (The Man in the High Castle), Jordan Sheehan (The Terror), Adam Kolbrenner und Robyn Meisinger (beide „Prisoners“) im Spiel. Der Altmeister äußerte sich zu seinem Engagement wie folgt: „Ich suche ständig nach neuen Grenzen im Sci-Fi-Genre und habe in 'Raised by Wolves' ein echtes Original gefunden - eine wirklich einzigartige und lebendige Welt, voller Charaktere, die mit den existenziellsten Fragen hadern: Was macht uns zu Menschen? Was hält Familien zusammen? Und was wäre, wenn wir noch einmal von vorne anfangen könnten und unser Planet noch heile wäre? Würden wir überleben? Würden wir es diesmal besser machen?“ Für ihn sei TNT genau der richtige Ort für mutige Fernsehserien mit Anspruch.
  26. 1 point
  27. 1 point
    Einen wunderschönen guten Abend wünsche ich euch! Ich hoffe ihr hattet einen entspannten Tag und ihr kommt so langsam nach Hause und habt wahrscheinlich Hunger...Dann setzte euch zu mir an den Tisch, ist genug da
  28. 1 point
    Guten Morgen ihr Lieben! Thx @Mrdenny24 für das leckere Frühstück Habt einen schönen Donnerstag
  29. 1 point
    Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen
  30. 1 point
    ich vermisse die rubrik 'jetzt weiterschauen' in der app.
  31. 1 point
    absolut genial, die neue app.....simpel und komplex zugleich,......bin echt begeistert und voller bewunderung für euch bei den serien auflistungen wäre evtl. ein scrollbalken hilfreich, aber nehme an ihr arbeitet schon daran und die neckisch versteckte watchliste über dem genre " beliebt" mag ich i-wie, ehrlich.......hat was von ner persönlichen note einfach toll die app
  32. 1 point
  33. 1 point
    hallo @DerHarry500 .....in der regel kommen/ werden neue folgen innerhalb von 2- 72 std verlinkt, die linker verlinken diese folge sobald sie hoster im netz auffinden^^
  34. 1 point
    Oscar-Gewinner Jordan Peele ist ab Mitte Februar mit neuem Material bei Amazon Prime Video vertreten. Der "Get Out"-Regisseur steht als ausführender Produzent hinter "Lorena", eine vierteilige Doku-Serie über eine aufsehenerregende Tat aus den 90ern. 1993 wurde die Beziehung zwischen John Wayne und Lorena Bobbitt weltweit bekannt, nachdem Lorena ihrem Ehemann mitten in der Nacht seinen Penis abschnitt. Was folgte war nicht nur eine Hetzjagd der Journalisten, sondern auch die Frage nach der Vertretbarkeit dieser Tat - wurde Lorena doch von ihrem Mann vergewaltigt, wie sich herausstellte. Die neue vierteilige Crime-Doku "Lorena" möchte den Fall beleuchten. Wie jetzt bekannt wurde, wird Prime Video das Format ab Freitag, den 15. Februar beleuchten. In Deutschland wird die Reihe mit Untertiteln versehen. Als ausführender Produzent steht Jordan Peele hinter der Doku-Serie, der im vergangenen Jahr mit "Get Out" einen Oscar gwann. Ebenfalls auf Produzentenseite befinden sich Win Rosefeld von der Produktionsfirma Monkeypaw, Steve J. Berger und Joshua Rofé von Number 19 und Tom Lesinski und Jenna Santoianni von Sonar. Als Regisseur wurde der renommierte Dokumentarfilmer Joshua Rofé ("Lost for Life") verpflichtet. In "Lorena" hinterfragt er den Sensationsjournalismus rund um den Vorfall und will aus verschiedenen Blickwinkeln auf das Drama auf Lorena Bobbitt. Der Fall legte den Grundstein für die moderne 24-Stunden-Berichterstattung und das zunehmend spektakelgierige Medieninteresse. Doch während Boulevardpresse und Talkshows die Bobbitt-Story ausschlachteten, verpasste die Gesellschaft die Gelegenheit, eine nationale Diskussion über häusliche und sexuelle Gewalt in Amerika anzustoßen. "Lorena" untersucht die tiefgreifenden moralischen Probleme und leidvollen persönlichen Tragödien, die mit dem berüchtigten amerikanischen Skandal einhergehen. "Wenn wir den Namen 'Bobbitt' hören, denken wir an einen der sensationellsten Vorfälle, die jemals von den Medien aufs extremste befeuert wurden," äußert sich Peele. "Mit diesem Projekt hat Lorena eine Plattform um ihre Wahrheit auszudrücken und sich kritisch mit Geschlechterdynamik, Missbrauch und ihrer Forderung nach Gerechtigkeit auseinanderzusetzen. Das ist ihre Geschichte und wir fühlen uns geehrt, ihr dabei helfen zu können."
  35. 1 point
    Im März wird der Pay-Sender FOX seine aus Israel stammende Thriller-Serie False Flag fortsetzen. Die neuen Folgen starten am 26. März und sind dann immer dienstags um 21 Uhr zu sehen. Erdacht wurde die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Serie von Maria Feldman («Homeland»). Als Chefautorin stieß in Staffel 2 Leora Kamenetzky zum Produktionsteam, die bereits in der gefeierten Agentenserie «Fauda» den Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern ebenso spannend wie realistisch dargestellt hatte. Direkt zu Beginn der zweiten Staffel von «False Flag» kracht es ordentlich. Bei der feierlichen Einweihung einer Öl-Pipeline zwischen der Türkei und Israel kommt es zu einer Explosion, der zahlreiche Würdenträger - darunter auch der türkische Botschafter - zum Opfer fallen. Das Leben von drei scheinbar normalen Familien wird daraufhin nie wieder dasselbe sein. Die Familienmitglieder befinden sich im Auge des Sturms, wenn ihre Angehörigen überraschend als Verdächtige bei dem Pipeline-Bombenanschlag genannt werden. Die israelische Regierung verdächtigt die libanesische Hisbollah-Miliz, hinter dem Angriff zu stecken. Alle Episoden sind im Anschluss an die lineare Ausstrahlung über Sky Go, Sky On Demand, Sky Ticket, Entertain TV sowie Vodafone Select und GigaTV verfügbar.
  36. 1 point
    https://s.to/serie/stream/southpark/staffel-22 folge 10 bitte verlinken sb : ( @Darkwood wenn ich nicht bald eine neue folge south park bekomme muss ich leider durch drehen) Erledigt
  37. 1 point
    Im Februar beginnen die Dreharbeiten zur achten und letzten Staffel von Homeland. Fragt sich nur, an welchem Ort Carrie und Co ihre Abschiedstournee über die Bühne bringen wollen. So viel sei verraten: Es ist kein unbekannter. Die Showtime-Serie Homeland hat in ihrer bislang siebenjährigen Geschichte schon die ganze Welt umkreist - von Kapstadt über Tel Aviv bis nach Berlin. Die achte Staffel, die kommenden Sommer auf Sendung gehen soll, wird die letzte für Carrie Mathison (Claire Danes) und Konsorten sein. Und viele Fans dürften sich gespannt fragen, wohin die Reise nun noch einmal gehen soll. Die Antwort: Zurück zu den Wurzeln. Laut noch unbestätigten Berichten von TVLine zieht die Homeland-Crew im Februar nach Marokko, um dort die letzten zwölf Episoden abzufilmen. Das nordafrikanische Königreich soll aber lediglich als sichere Kulisse für Afghanistan dienen, wo damals schon die vierte Staffel spielte. Carrie fungierte als Stationsleiterin in Kabul. Gedreht wurde damals noch in Südafrika. Für Homeland ist dies kurz vor dem Serienfinale nochmal ein kleiner Aufbruch, nachdem die letzten beiden Staffeln in New York beziehungsweise Washington, D.C. verortet waren. Vergangenes Jahr hatte der Showrunner Alex Gansa gegenüber Entertainment Weekly mit Blick auf die Location von Staffel acht noch Folgendes gesagt: „Wir werden eine sehr für sich stehende Story erzählen, hoffentlich in Israel.“ Aber daraus wurde scheinbar nichts... Ebenfalls versprochen hatte er damals, dass es vor Beginn der letzten Staffel zu einem größeren Zeitsprung kommen werde, damit die Karten für die finale Runde noch einmal neu gemischt seien. Man wolle in Season acht ins „emotionale Herz“ der Serie vordringen. Eine Verlängerung der Serie komme nach so vielen Jahren nicht mehr in Frage. Laut Gansa und Showtime-Chef David Nevins sei es der richtige Moment, um abzutreten.
  38. 1 point
    Was ein versehentliches Twitter-Leak suggerierte ist nun bestätigt: Der Punisher Frank Castle kehrt diesen Januar mit seiner zweiten Staffel auf Netflix zurück und hat dafür jetzt ein konkretes Premierendatum bekommen. Mit einem neuen Teaser-Trailer hat Netflix nun offiziell bestätigt, wann der Punisher Frank Castle (Jon Bernthal) seine Mission in der zweiten Staffel der Serie wieder aufnimmt: Am 18. Januar befindet sich wieder scharfe Munition im Magazin und Verbrechern geht es wieder schonungslos an den Kragen. „I'm not the one who dies. I'm the one who does the killing“, verspricht Frank im Teaser, der auch das Duell mit seinem Feind Billy Russo aka Jigsaw (Ben Barnes) in den Vordergrund rückt, denn die beiden werden sich allem Anschein nach einen gnadenlosen Kampf liefern. Darüber hinaus sind wieder Amber Rose Revah als Dinah Madani und Jason R. Moore als Curtis Hoyle mit dabei. Neu hinzu kommen dafür Annette O'Toole und Corbin Bernsen als Eliza und Anderson Schultz. Giorgia Whigham wird derweil als Amy Bendix zu sehen sein, während Floriana Lima als Krista Dumont und Josh Stewart als John Pilgrim auftreten sollen. Eine große Frage bleibt, ob man sich nach der Absetzung von Daredevil, welches letztes Jahr gemeinsam mit den Marvel-Serien Luke Cage und Iron Fist in Rente geschickt wurde, mit einem Abschluss der zweiten Staffel abgesichert hat, oder ein offenes Ende auf die Zuschauer wartet.
  39. 1 point
    Der interaktive Black-Mirror-Film Bandersnatch hat den Serienschöpfern doch mehr abverlangt, als sie zuvor angenommen hatten. Die fünfte Staffel der dystopischen Anthologieserie verschiebt sich deshalb um ungewisse Zeit. Charlie Brooker, das Mastermind hinter der Netflix-Anthologieserie Black Mirror, dachte zunächst, die Arbeit an der interaktiven Folge Bandersnatch, die am 28. Dezember veröffentlicht wurde, würde etwa dem Aufwand von zwei regulären Folgen entsprechen. Bald sollte sich jedoch herausstellen, dass es eher doppelt so aufwändig werden sollte. Nicht nur aufgrund der verschiedenen Erzählpfade, die insgesamt fünf Stunden Material enthalten, sondern auch, weil erst spät eine neue Software namens Branch Manager implementiert wurde, die auch für zukünftige Netflix-Projekte mit interaktiver Komponente verwendet werden soll. Gleichzeitig arbeiteten Brooker und Produzentin Annabel Jones an den regulären Episoden der fünften Staffel, die sich nun um ungewisse Zeit verschieben wird. Brooker erklärt gegenüber THR: „Es ging ziemlich nach der Versuch-und-Irrtum-Prinzip vonstatten, um herauszufinden, was funktioniert und was nicht. Wir mussten eine ganz neue Art des Editing lernen. Es ist nicht wie beim Schneiden eines normalen Films, bei welchem man oft Szenen umstellen und Sachen schneiden kann. Auf gewisse Art und Weise hat man mehr Freiheiten, weil man so viele verschiedene Geschichten erzählen kann. Auf der anderen Seite ist man jedoch auch auf neue Arten eingeschränkt. Es ist eine ganz neue Sprache, die man lernen muss und gleichzeitig muss man so viel mehr schreiben und filmen...“ Die fünfte „Black Mirror“-Staffel soll noch immer 2019 erscheinen. Ein genaues Datum beziehungsweise die Anzahl und der Inhalt der Episoden sind zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Musikerin Miley Cyrus soll in einer der Folgen mitwirken und es wurde mit der Idee gespielt, dass der transdimensionale Game-Entwickler Colin Ritman (Will Poulter) aus „Bandersnatch“ noch einmal auftauchen könnte.
  40. 1 point
    Die geplante Star-Wars-Prequel-Serie zu Rogue One soll wohl im Oktober vor die Kameras gehen. Dies berichtet TheForce.net. Entsprechend ist es unwahrscheinlich, dass die Serie noch in diesem Jahr ihr Debüt feiern wird. Zum Start von Disneys geplanten Streaming-Dienst Disney+, der in der zweiten Jahreshälfte von 2019 anlaufen soll, dürfte es daher nicht reichen. Eine Premiere im Jahr 2020 ist aber sehr wahrscheinlich. Die bisher noch titellose Serie bringt Cassian Andor zurück und erzählt von dessen Abenteuer, bevor er sich in Rogue One auf die Mission begibt, die Pläne des Todessterns zu stehlen. Die Serie soll dabei auch die Rebellion selbst in den Mittelpunkt stellen und deren Entwicklung bis zu Rogue One beschreiben. Diego Luna nimmt für die Serie seine Rolle aus Rogue One wieder auf. Ob noch weitere Darsteller aus dem Film an Bord sind, ist bisher unbekannt. Als Showrunner ist Stephen Schiff aktiv. Dieser ist unter anderem als Produzent der Serie The Americans bekannt. Das Prequel-Projekt zu Rogue One ist eine von zwei Serien, die aktuell für Disneys Streaming-Dienst produziert werden. Die zweite Serie trägt den Namen The Mandalorian und stammt von Iron-Man-Regisseur Jon Favreau. In den Hauptrollen werden Pedro Pascal (Game of Thrones), Gina Carano (Deadpool), Nick Nolte, Werner Herzog, Carl Weathers und Giancarlo Esposito zu sehen sein.
  41. 1 point
    Nachdem erst vor wenigen Tagen die letzte Episode der ersten Staffel von Titans in den USA ausgestrahlt wurde, war es nun endlich an der Zeit auch ein Startdatum für dessen Ableger Doom Patrol zu verraten. Passenderweise verpackte man diese Nachricht in einem ersten Teaser zur Serie, welche die Premiere des neuesten Portfoliozuwachses des neuen Streaminganbieters DC Universe für den 15. Februar 2019 verkündete. Das Sammelsurium merkwürdiger Helden, die ihre Fähigkeiten allesamt durch entstellende und tragische Unfälle erhielten, wurde bereits in der vierten Folge von Titans eingeführt. Ihre Abenteuer setzten jedoch nach den Ereignissen von Titans ein: Von Cyborg (Jovian Wade) erhalten die unkonventionellen DC-Helden - Robotman (Riley Shanahan und Brendan Fraser), Negative Man (Matthew Zuk und Matthew Bomer), Elasti-Woman (April Bowlby) und Crazy Jane (Diane Guerrero) und deren Anführer und seelische Stütze Dr. Niles Caulder aka The Chief (Timothy Dalton) - den Auftrag, in die merkwürdigsten Ecken des Universums aufzubrechen. Als Gegenspieler fungiert dabei der Wahnsinn verursachende lebende Schatten Mr. Nobody (Alan Tudyk), der selbst bizarre Individuen für seine Zwecke rekrutiert. Kreiert wurde die Serie von Arrowverse-Mastermind Greg Berlanti, DC-Ikone Geoff Johns (Aquaman) sowie Jeremy Carver (Supernatural), der zudem auch den Posten des Showrunners innehaben wird. Die insgesamt 13 Episoden, welche des Öfteren auch ein R-Rating haben werden, erscheinen im Wochenrhythmus auf DC Universe. Außerhalb der USA hat Doom Patrol bis dato noch keine Heimat gefunden. Nachdem sich allerdings Netflix bereits die Rechte an den Titans gesichert hat, ist es durchaus vorstellbar, dass auch dessen Ableger dort zu sehen sein wird.
  42. 1 point
    Morgen ihr Lieben! Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!! Hoffe ihr seid gut reingekommen? Ich mach mal das Frühstück, wer schön wach ist und Hunger darf sich gerne bedienen...
  43. 1 point
    Ein Frohes Neues euch/
  44. 1 point
    Frohes neues Jahr alle Ich geh mal in die Heia
  45. 1 point
    Ich stell noch schnell Abendessen hin bevor es losgeht. Natürlich nicht nur für einen Bis nächstes Jahr.
  46. 1 point
    Hallihallo liebe Quasselstrippen, kommt gut im neuen Jahr an.
  47. 1 point
    Ursprünglich als hauseigene Chiller-Produktion gestartet, geht die dritte Season der erfolgreichen Horror-Anthologie Slasher im Jahr 2019 nun direkt auf Netflix weiter. In Szene gesetzt wurden alle zehn neuen Folgen der Season von ein und derselben Person, nämlich dem für Backcountry und Pyewacket bekannten Filmemacher Adam MacDonald. Er lässt im dritten Slasher-Jahrgang einen Killer namens „The Druid“ wüten, den wir auf dem angehängten Promoposter ganz klassisch mit Kapuze, Maske und natürlich Messer zu sehen kriegen. Bei seinen Opfern soll es sich um die Zeugen eines mysteriösen, bislang unaufgeklärten Mordfalls handeln, der zuvor vollkommen unter den Teppich gekehrt wurde. Jetzt ist die Zeit der Rache gekommen. Auch dieses Mal warten wieder neue Hintergründe, Charaktere und Gefahren darauf, über 10 Folgen hinweg entdeckt zu werden. In der 1. Slasher-Staffel kehrte Katie McGrath als Sarah Bennett in ihre Heimatstadt zurück, nur um sich wenig später im Mittelpunkt einer grausamen Mordserie wiederzufinden, die frappierende Ähnlichkeiten zum berühmt-berüchtigten Mord an ihren eigenen Eltern aufweist. Steckt der berüchtigte Killer Executioner dahinter? Die 2. Staffel der Horror-Anthologie, die hierzulande bei Netflix zu sehen ist, versetzt uns dagegen an den Schauplatz eines beliebten Sommercamps, in dem Jahre zuvor ein Unglück vertuscht wurde. Genau fünf Jahre später drohen New Age-Modernisten in die verlassenen Gebäude einzuziehen, was die Gruppe auf den Plan ruft. Doch als sie ihr unglückseliges Opfer entfernen wollen, fehlt von der Leiche plötzlich jede Spur. Schlimmer noch: Einer von ihnen stirbt auf tragische Weise.
  48. 1 point
    TV-Autor Tom Bidwell, der My Mad Fat Diary und Watership Down adaptiert hat, bringt sein Herzensprojekt zu Netflix. Eine Sherlock-Holmes-Serie über die Baker-Street-Spezialeinheit, in welcher der Meisterdetektiv nicht ist, was er zu sein scheint. Für Drehbuchautor Tim Bidwell läuft es gerade ganz gut. Zu Weihnachten wird seine Neufassung von „Watership Down“ im britischen Fernsehen zu sehen sein und für Netflix arbeitet er laut eines BBC-Interviews an seinem passion project über die meist unsichtbaren Helferlein von Meisterdetektiv Sherlock Holmes. Seine älteste Story-Idee, die er bereits seit zehn Jahren versucht unterzubringen. „The Irregulars“ soll sich um die Straßenkinder drehen, die Holmes in den Originalgeschichten und manchen Adaptionen mit Informationsbeschaffung und ähnlichen Diensten unter die Ermittlerarme greifen. In dieser Version sind die sogenannten Baker Street Irregulars (auf Deutsch auch Baker-Street-Spezialeinheit) jedoch diejenigen, die in Wirklichkeit die Fälle lösen, während Holmes ein drogenabhängiger Tunichtgut ist, der die ganze Anerkennung einheimst. Das Serienprojekt wird unter dem Dach von Drama Republik entwickelt, wo Bidwell bereits die Adaption von My Mad Fat Diary in Angriff genommen hat. Ob und wann es mit der im modernen London spielenden BBC One-Serie Sherlock mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman irgendwann weitergeht, ist zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt.
  49. 1 point
    Die High-Society kann sich weiterhin drauf verlassen, dass Fixer Ray Donovan Probleme jeglicher Natur gegen entsprechende Bezahlung beseitigt. Das lässt sich nun getrost behaupten, denn Showtime hat sich dazu entschieden, der Serie noch eine siebte Staffel zu spendieren. Es geht weiter für den professionellen Problemlöser Ray Donovan (Liev Schreiber): Der amerikanische Bezahlsender Showtime möchte mehr von ihm sehen, denn dort hat man sich dazu entschieden, die Serie um eine siebte Staffel zu verlängern. Diese wird wieder in New York spielen, dass nach fünf Staffeln in Los Angeles zum neuen Schauplatz der Geschehnisse geworden ist. Showrunner David Hollander merkte dazu an: „Aus kreativer Sicht ist New York für uns sehr aufregend. Mode, Medien, die Finanzwelt, Broadway-Theater und Kultur. Das alles steht für neue Herausforderungen für Ray und neue Möglichkeiten für uns Autoren.“ In der aktuellen sechsten Staffel, deren Finale am 13. Januar über die Bildschirme flimmert, wurde unter anderem von Susan Sarandon in der Rolle als ruchlose Direktorin eines Studios verstärkt, was gleichzeitig mit dem Abgang einer zentralen Figur einherging. Die Dreharbeiten im Big Apple sollen im Frühling 2019 beginnen. Eine genaue Episodenanzahl für die neue Staffel wurde noch nicht angegeben. Staffel 6 ist in Deutschland bei Sky im Programm.
  50. 1 point
    Bei kanadischen Sender CTV geht es Ende Januar mit der dritten Season der Krimiserie Cardinal weiter. In dieser nimmt John es mit einer Weltuntergangssekte auf, ist aber nach dem letzten Staffelfinale in keiner guten Verfassung. CTV hat die dritte Staffel von Cardinal für einen Midseason-Start zum 24. Januar 2019 angekündigt. Sechs neue Folgen setzten direkt nach dem Cliffhanger im zweiten Staffelfinale ein. Eine vierte Season wurde auch längst in Auftrag gegeben.
×
×
  • Create New...