Jump to content

MacReady

Members
  • Content Count

    4,905
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    85

Everything posted by MacReady

  1. Während sich Fox mit Gotham den Anfangsjahren von Commissioner James Gordon, dem noch jungen Bruce Wayne und dessen späteren Batman-Gegenspielern beschäftigte, geht US-Sender Epix noch ein Stück weiter zurück und widmet sich einem noch temperamentvollen Alfred Pennyworth. Denn bevor dieser als Butler in die Dienste der Wayne-Familie trat, war Alfred (Jack Bannon) beim britischem Militär und ein Mitglied des Special Air Service. Nach seinem Ausstieg bei der Spezialeinheit gründet er schließlich in den 1960er-Jahren eine Sicherheitsfirma in London und kommt so in Kontakt mit dem jungem US-Milliardär Thomas Wayne (Ben Aldridge), der von dem charmanten Briten angetan ist. Doch nicht jeder ist mit den Plänen der beiden einverstanden, sodass sich ihnen neben der scharfzüngigen Bet Sykes (Paloma Faith) auch noch der englische Edelmann Lord Hardwood (Jason Flemyng) in den Weg stellt. Verantwortlich für Pennyworth ist Bruno Heller, der zuvor bereits das erwähnte Gotham kreierte. Zudem ist es die erste Serie, die in den Warner Bros. Studios, Leavesden (Harry-Potter-Reihe) entsteht. Wann diese jedoch ihre Premiere feiern wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Ein erster Teaser-Trailer gibt aber zumindest schon einmal einen Vorgeschmack.
  2. Ab dem 2. Juni teilen sich die fünfte Staffel von Fear the Walking Dead und das neue NOS4A2 den Sonntagabend.
  3. Die Medien haben Kontakt zum ersten Trailer von Ghosts aufgenommen, der neuen Geister-Comedy von BBC One, in der Sterbliche aus einem Anwesen herausgespukt werden sollen. Mitte April geht es im britischen Fernsehen los. Ab dem 15. April wird bei BBC One eine Geisterstunde voller Gags abgehalten. Angekündigt wurde für diesen Tag die übernatürliche Comedyserie Ghosts, zu der es mittlerweile einen Trailer gibt, in dem die Geister in die gleiche Situation kommen, wie ihre Kollegen aus dem Film „Beetlejuice“. Die jenseitige Sitcom stammt vom Team hinter „Horrible Histories“ und Yonderland. Im Fokus steht eine Gruppe Geister, die ein Haus bewohnen und zu verschiedenen Zeitpunkten in der Geschichte verstorben sind, weshalb sie äußerst unterschiedliche Ansichten zu verschiedenen Themen haben. Ihr gemütliches Leben nach dem Tod wird auf den Kopf gestellt, als ein junges Paar einzieht, das die Geister rasch wieder loswerden wollen. Die von Monumental Television produzierte Serie wartet mit sechs Folgen und Mathew Baynton, Simon Farnaby, Martha Howe-Douglas, Jim Howick, Laurence Rickard sowie Ben Willbond vor der Kamera auf.
  4. Netflix hat eine Folgestaffel seiner jungen College-Kid-Horrorserie bestellt und lässt Jack und Co. demnächst weitere Geheimnisse in The Order enthüllen. Zehn weitere Folgen wurden in Auftrag gegeben. Mit einem Ankündigungs-Teaser verbreitet Netflix frohe Kunde für die Fans von The Order. Eine zweite Staffel der College-Horrorserie wurde bestellt und soll laut Deadline zehn neue Folgen umfassen, die laut eigenen Angaben „bald“ im Angebot des Streamingdienstes landen werden. Die erste Staffel begann mit College-Neuling Jack Morton (Jake Manley), der einer legendenumwobenen Geheimgesellschaft beitritt, die „The Order“ heißt. Dort macht er Kontakt mit der Welt der Magie, mit Monstern und Intrigen. Je tiefer Jack in dieses Universum eintritt, desto mehr Entdeckungen macht er auch über sich selbst und über seine düstere Familienhistorie. Am Ende gerät er inmitten eines übernatürlichen Krieges zwischen Werwölfen und dunklen Zauberern. Die Serie stammt von Dennis Heaton, der vorher an Serien wie Ghost Wars, Motive und Call Me Fitz gearbeitet hat. Produziert wird sie bei Nomadic Pictures.
  5. MacReady

    Quasselecke

    Frühstück, einen schönen tag euch.
  6. MacReady

    Quasselecke

    Frühstück, raus leute genießt das wetter.
  7. Die weltweite Shadowhunters-Fanbase hat zuletzt weder Kosten noch Mühen gescheut, um ihre Lieblingsserie zu retten. Bei Freeform wird es jedoch wohl nicht weitergehen. Im Mai geht hier das extralange (vorläufige) Serienfinale auf Sendung. Die Shadowhunters-Fans müssen tapfer sein, denn am Montag, den 6. Mai läuft das zweieinhalbstündige (vorläufige?) Serienfinale der Romanadaption beim Kabelsender Freeform, wie beim Freeform Summit verkündet wurde. Ob die Young-Adult-Fantasyserie danach eine neue Heimat findet, muss sich zeigen. Die Fanbase hat jedenfalls durch kostspielige Aktionen weltweit versucht die Rettung zu initialisieren. Aktuell ist noch nicht bekannt, worum es im Finale gehen wird. Abgedreht wurde es bereits im August 2018. Es könnte allerdings auf den Showdown mit Jonathan hinauslaufen, der versucht Clary auf die dunkle Seite zu locken. Trotz der Absetzung der Serie nach drei Staffeln, hat Ko-Showrunner Todd Slavkin über Twitter ein „wunderschönes" und „befriedigendes" Serienende versprochen. Freeform und Disney haben außerdem verkündet, dass man die 25.000 Dollar Spende für „The Trevor Projekt" mit dem gleichen Betrag unterstützen wird. Laut eigener Beschreibung handelt es sich um „the leading national organization providing crisis intervention and suicide prevention services to lesbian, gay, bisexual, transgender, queer & questioning (LGBTQ) young people under 25.“ In Deutschland ist Shadowhunters einen Tag nach der US-Premiere bei Netflix verfügbar.
  8. Hollywood-Star Sylvester Stallone soll ein im New York der 90er spielendes Copdrama für den US-Sender History produzieren. Dies und andere Projekte wurden während der Upfronts des Senders angekündigt. Während der Upfronts der Schwesternsender History, A&E und Lifetime wurde ein Serienprojekt angekündigt, das die Actionlegende Sylvester Stallone gemeinsam mit Autor Stephen Kay (Sons of Anarchy, The Shield) entwickelt. Dabei soll es sich um ein Copdrama mit dem Titel „The Tenderloin“ handeln, das auf wahren Ereignissen basiert. Der Star aus „The Expendables“ möchte im Rahmen des Projekts für mehrere Episoden auf dem Regiestuhl Platz nehmen. „The Tenderloin“ spielt im New York der 90er Jahre, in dem Charles Becker einst für eine Sondereinheit des NYPD arbeitete, bei welchem er sich mit Gangkriminalität in Manhattan befasste - und später wegen Mordes zum Tode verurteilt wurde. Produziert wird das Ganze von den A&E Studios und Stallones Balboa Productions. Braden Aftergood ist als weiterer Producer an Bord. Stallone wird dieses Jahr außerdem ein letztes Mal als hartgesottener Actionheld Rambo zu sehen sein. In „Rambo V: Last Blood“ von Regisseur Adrian Grunberg reist er nach Mexiko, um die Tochter eines Freundes zu befreien, die vom Kartell entführt wurde. Der deutsche Filmstart ist für den 19. September angesetzt.
  9. Ab Mai ist bei ZDFneo die belgische Krimiserie Undercover zu sehen, in der zwei Agenten sich als Paar ausgeben, um einem Ecstasy-Produzenten auf die Schliche zu kommen. Zehn Folgen wird es geben. Bei ZDFneo wird ab Montag, den 8. Mai um 21.45 Uhr die belgische Krimiserie Undercover (2019) zu sehen sein. Nicht zu verwechseln mit Undercover, Undercover (2016) oder Undercovers. Am selben Tag werden alle zehn Folgen bereits in der Mediathek des Senders zum Abruf bereit stehen. Die Story wird folgendermaßen beschrieben: Die Provinz Limburg in Belgien - das Kolumbien des Ecstasy. Pillen-Produzent und Dealer Ferry Bouman (Frank Lammers) entspannt an den Wochenenden mit seiner Frau Danielle auf einem Campingplatz. Als im Wohnwagen neben seinem Chalet neue Nachbarn einziehen, ist Ferry dem frisch verliebten Paar zunächst misstrauisch gegenüber. Was er nicht weiß: Die beiden, die sich als Peter (Tom Waes) und Anouk (Anna Drijver) ausgeben, sind in Wahrheit kein harmloses Liebespaar, sondern die Undercover-Agenten Bob und Kim, die ihn überführen sollen. Im Visier der Ermittler sind außerdem Ferrys Mitarbeiter: John Zwart (Raymond Thiry), der mit Ferrys verstorbener Schwester verheiratet war und als sein engster Vertrauter gilt und Johns Schwiegersohn Jurgen Van Kamp, ein gescheiterter Kickboxer mit Aggressionsstörung.
  10. MacReady

    Quasselecke

    Frühstück einen schönen tag euch
  11. MacReady

    Quasselecke

    Frühstück, einen schönen tag euch.
  12. MacReady

    Quasselecke

    Mahlzeit. einen schönen tag noch.
  13. Hört sich interessant an deswegen, Ja Essen/Saure Pommes (Weingummi)
  14. Pfui Teufel Nicht Essen/Salzstangen.
  15. Seit letztem Jahr ist von der Neuauflage die Rede, nun erfolgt der Urteilsspruch von HBO: Serie bestellt. Der aus The Americans bekannte Matthew Rhys übernimmt die Rolle des berühmten TV-Anwalts Perry Mason in dem von Tim Van Patten produzierten Projekt. HBO hat ein Reimagening der klassischen Anwaltsserie Perry Mason in Auftrag gegeben. Laut Deadline soll es sich dabei um eine Miniserie handeln, die von Autor, Regisseur und Produzent Tim Van Patten (Boardwalk Empire, Game of Thrones) in Angriff genommen wird. The Americans-Star Matthew Rhys ist, wie schon vorher bekannt war, für die Titelrolle vorgesehen. Den Showrunner-Posten übernimmt Ron Fitzgerald. Die Neuauflage der Anwaltsserie spielt im Jahr 1932 in Los Angeles: Während der Rest der Nation sich von der Großen Depression erholt, boomt die Stadt. Öl, Olympische Spiele, die Filmindustrie, religiöser Pomp... Und eine Kindesentführung, die sehr, sehr schiefgeht. Als der Fall des Jahrzehnts auf seinen Schreibtisch flattert, kriegt Mason die Chance, sich selbst von seiner Schuld zu erlösen. Perry Mason wurde Anfang der 1930er Jahre von Erle Stanley Gardner erfunden und wurde seitdem in über 80 Romanen und Kurzgeschichten, Radioserien und Filmen sowie Comicreihen und mehreren TV-Versionen, darunter Serien und Filme, eingesetzt. Der Schauspieler Raymond Burr prägte die Rolle wie kein zweiter und verkörperte den Anwalt bis zu seinem Ableben im Jahr 1993.
  16. Bisher war Supernatural eine Serie mit erstaunlicher Langlebigkeit. Doch alles Gute muss einmal zu Ende gehen und so wurde nun das Serienende nach der 15. Staffel verkündet. „Carry on my wayward sons...“ Man kann es wohl nicht anders sagen: Eine TV-Ära geht zu Ende, denn die 15. Staffel der Mysteryserie Supernatural wird gleichzeitig auch die letzte sein. Das haben die Darsteller Jared Padalecki, Jensen Ackles und Misha Collins via Twitter verkündet.
  17. Im April flitzt der The Flash wieder mit frischen Folgen über die Bildschirme. Der Pay-TV-Sender ProSieben Fun zeigt dann die fünfte Staffel rund um den schnellsten Mann der Welt und seine Freunde und Familie. Am Donnerstag, den 11. April um 20.15 Uhr, startet die fünfte Staffel der Serie The Flash bei ProSieben Fun. 23 Folgen stehen an, eine sechste Staffel ist schon bestellt. Freitags läuft dann auch die neue Supergirl-Staffel bereits beim Pay-TV-Sender.
  18. MacReady

    Wer bleibt übrig

    Borussia Dortmund 31Borussia Mönchengladbach 15VFL Wolfsburg 10Bayer 04 Leverkusen 131899 Hoffenheim 06Werder Bremen   13Hertha BSC  11
  19. Hulu hat den Cast der neuen Miniserie Looking for Alaska enthüllt. Mit dabei: die Jungstars Kristine Froseth und Charlie Plummer. Im Zentrum steht nicht etwa der Bundesstaat Alaska, sondern ein gleichnamiges Mädchen. Einen Starttermin hat die achtteilige Hulu-Miniserie Looking for Alaska zwar noch nicht, doch dafür einen Cast: Mit dabei sind Kristine Froseth („Apostle“), Charlie Plummer („Alles Geld der Welt“), Denny Love (Chicago PD), Jay Lee (American Vandal), Landry Bender (Fuller House), Sofia Vassilieva (Medium), Uriah Shelton (13 Reasons Why) und Jordan Connor (Riverdale). Hinter der Produktion stehen Josh Schwartz und Stephanie Savage. Als Studios fungieren Paramount Television und Fake Empire. Die Regie übernimmt Sarah Adina Smith, die zuletzt auch Hanna und Legion inszenierte. Die Serie adaptiert den gleichnamigen Roman von John Green. Dieser erzählt aus der Perspektive des Teenagers Miles „Pudge“ Halter (Plummer) dessen Wechsel aufs Internat. Dort verliebt er sich in ein Mädchen namens Alaska Young (Froseth) und erforscht nach ihrem plötzlichen Tod die mysteriösen Umstände, die zu diesem führten.
  20. Nachdem sich die unzähligen Verfilmungen zu Mary Shelleys literarischen Klassiker Frankenstein zumeist erfolgreich an den Kinokassen durchsetzen konnten, sieht es mit den Serien rund um das Thema Victor Frankenstein und dessen Experimente eher schlecht aus. Doch wie schon dessen namenlose und untote Schöpfung, sind auch die Sender mit ihren Bestreben einer erfolgreichen Adaption nicht tot zu kriegen, sodass nun CBS mit Alive eine moderne Interpretation des Stoffes plant. Im dazugehörigen Piloten übernimmt Ryan Phillippe (Shooter) die Rolle von Mark Escher, einem Ermittler der Mordkommission, der während der Ausübung seines Dienstes getötet wird, nur um sechs Monate später wieder von den Toten aufzuerstehen. Nach seiner mysteriösen Wiederauferstehung erkennt ihm jedoch seine Frau Elizabeth Lavenza (Katrina Law) kaum wieder. Sein einst sonniges Gemüt ist nicht mehr vorhanden, außerdem wird Mark von Visionen heimgesucht. Doch die Pathologin ahnt unterdessen zu wissen, wer für dieses Wunder verantwortlich ist: Ihr Exfreund Dr. Victor Frankenstein (Aaron Stanton), der wegen seiner ethisch-fragwürdigen Experimente aus China floh und nun in den USA sein mysteriöses Werk verrichtet. Hinter der Serie verbirgt sich der Elementary-Schöpfer Robert Doherty und dessen Co-Autor Jason Tracey, während sich für die Regie der Pilotfolge Uta Briesewitz (Altered Carbon) verantwortlich zeigen wird. Mit Second Chance verfolgte Fox vor einigen Jahren einen ähnlichen Ansatz, der jedoch nach der ersten Staffel wieder aus dem Programm genommen wurde. Einen Starttermin für Alive gibt es derzeit noch nicht.
  21. MacReady

    Quasselecke

    Mahlzeit, schnell raus, einen schönen tag euch.
×
×
  • Create New...