Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'kreativität spaß am schreiben'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • ❤ S.to
    • Ankündigungen
    • Support
    • Feedback
  • Serien
    • News
    • Anime News
    • Sonstiges
  • Talk
    • Medien
    • Technik
    • Grafik
    • Spiele
    • Off-Topic
  • Archive
    • Archive

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


About Me

Found 1 result

  1. Also ich hatte, angestoßen von der lieben Maleficent, die Idee eine große Geschichte zusammen mit euch zusammen zu schreiben. Nicht Wort für Wort sondern eher Seite für Seite. Das heißt ich gebe den Anfang vor und jeder kann dann schreiben wie er denkt das es weitergeht..Ich hoffe so bekommen wir ne spannende Geschichte zusammen. Hoffe es ist klar wie ich es meine Hier der Anfang: Es klingelte das Telefon. Etwas genervt nahm er ab. "Hallo?" - "Hey du Vollpfosten! Lang nichts mehr von dir gehört! Wie geht es dir?" Er richtete sich auf... Es war Jack, sein bester Freund. "Naja, es geht so. Ich wollte heute" -"Ja ja, schön zu hören", unterbrach ihn Jack sofort, "ich bin gerade mit ein paar Leuten unterwegs und wir haben gedacht, du fehlst noch... Was sagst du?" Er stöhnte leise auf. "Ach weißt du, mir geht es nicht so gut und ich wollte..." - "Ach, komm´ schon. Es ist Freitagabend und ich lade dich auch ein." - "Weißt du; mir geht es nicht so gut und ich wollte mich..." - Ach komm´ schon! Kathrin ist auch dabei!" Jetzt war er wach. Kathrin. "Ja? Ist sie schon da?" - "Natürlich! Und weißt du, sie fragt nach dir!" - "Echt jetzt?" - "Ja! Warum denkst du, dass ich dich anrufe! Und sie hat sich von Tobias getrennt! Also, wenn du punkten willst, ist heute deine Chance!" Er überlegte... Er fand Kathrin schon über ein Jahr interessant..."Also gut! Hast mich überredet! Ich geh´ noch schnell duschen und dann geh´ ich los. Wo treffen wir uns?" - "Treffpunkt ist das Cafe Wrong Attitude... Weißt du, wo das ist?" - "Das weiß ich... Bin in etwa einer halben Stunde dort!" - "Ok. Wir freuen uns auf dich!" - "Ich mich auch!" sagte er und legte auf. Zwanzig Minuten später verließ er frisch geduscht seine Wohnung und war fröhlich gelaunt. Er ging pfeifend aus seiner Haustür und machte sich auf den Weg. Seine Gedanken schwirrten in seinem Kopf . Wie sollte er Kathrin ansprechen? Wie war sie wohl drauf? Das alles beschäftigte ihn sehr. So sehr, dass es ihm gar nicht auffiel, dass ihm in etwa zwanzig Metern Entfernung eine Gestalt zu folgen schien. "Zielperson hat seine Wohnung verlassen. Ich bleibe dran." - "Ok... und verliere sie diesmal nicht. Wir bekommen nachher hohen Besuch. Es muss alles klappen!" Nervös legte der Wissenschaftler das Funkgerät weg. Über zwei Jahre hatte er jetzt alles vorbereitet... heute war Tag X. Heute würde sich seine und die Zukunft der Menschheit entscheiden. Er war sehr zuversichtlich und verdrängte den Gedanken, was passieren würde, wenn es schief ginge. Es stand zuviel auf dem Spiel.
×
×
  • Create New...