Jump to content
bigluide

Stephen King's "Es": Gruseliger Trailer stimmt auf Horror-Schocker ein

Recommended Posts

 

Starttermin 28. September 2017
Mit Bill Skarsgård, Jaeden Lieberher, Finn Wolfhard mehr
Genres Horror, Drama, Thriller
Produktionsland USA

Inhaltsangabe & Details

Die Freunde Stanley Uris (Wyatt Oleff), Richie Tozier (Finn Wolfhard), Mike Hanlon (Chosen Jacobs), Bill Denbrough (Jaeden Lieberher), Beverly Marsh (Sophia Lillis), Eddie Kaspbrak (Jack Dylan Grazer) und Ben Hanscom (Jeremy Ray Taylor) leben in einer Stadt namens Derry, in der immer wieder Menschen verschwinden – sowohl Erwachsene als auch vor allem Minderjährige. Schließlich erfahren die Kinder, die sich selbst auch den „Klub der Verlierer“ nennen, von einer monströsen Kreatur, die Jagd auf Menschen macht und sich in die schlimmsten Alpträume ihrer Opfer verwandeln kann. Meistens tritt das Biest jedoch in Form des sadistischen Clowns Pennywise (Bill Skarsgård) auf. Die Kinder schwören, die Kreatur zu vernichten...

Neuadaption von Stephen Kings Romanklassiker „Es“
 
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Buch habe ich gelesen, war schon recht heftig. Aber als Film? Ich tu mich immer recht schwer, wenn Kinder Opfer werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Maleficent:

Das Buch habe ich gelesen, war schon recht heftig. Aber als Film? Ich tu mich immer recht schwer, wenn Kinder Opfer werden.

Es gab doch schon 1990 eine Verfilmung von Stephen Kings ES. Das ist nur der Versuch es diesmal auch in die Kinos bringen zu können.

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Original hatte ich gesehen der erste ein druck von den neuen Es sieht auf alle fälle gut aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Keine Riesenspinne: In "Stephen Kings Es" wird Sabber-Clown Pennywise dafür andere Gestalten annehmen

Gruselclown Pennywise geht bald auf Kinderjagd in der Buchverfilmung „Stephen Kings Es“. Bevor dem Kinopublikum das Blut in den Adern gefrieren wird, gibt es aber noch einige interessante Details zur Figur.

048276.jpg

27 Jahre ist es her, seit Stephen Kings Roman „Es“ für einen TV-Zweiteiler adaptiert wurde. Nun bringt Regisseur Andrés Muschietti seine Version der Geschichte in die Kinos, die hoffentlich jeder Menge Menschen das Fürchten lehren wird. Im Zentrum der Geschichte steht eine Gruppe Kinder, die es mit einer unheimlichen Entität aufnimmt, die sich zumeist in Gestalt des Clowns Pennywise zeigt. Kenner der Romanvorlage und der alten Verfilmung wissen aber, dass dies nicht die einzige Gestalt von „Es“ ist. Wie Bloody-Disgusting berichtet, wurde jetzt bekannt, in was sich Pennywise noch so alles verwandeln wird in der nur halb-vollständigen Verfilmung und welche Form nicht vorkommen wird.

Dem Bericht zufolge werden Fans darauf verzichten müssen, dass sich das Böse in „Stephen Kings Es“ am Ende in eine riesige Spinne vewandeln wird, wie es noch in der TV-Umsetzung von Tommy Lee Wallace der Fall war. Stattdessen wird sich Pennywise, getreu des Romans vom Horrormeister, in andere Formen verwandeln, die auf den jeweiligen Ängsten der einzelnen Kinder basieren. Darunter wird zum Beispiel auch ein Aussätziger sein, der von Javier Botet gespielt wird. Botet leidet unter dem Marfan-Syndrom, wodurch er sehr groß wurde und unnatürlich lange Gliedmaßen und stark dehnbare Gelenke bekam, was ihn zum Spezialisten in Hollywood macht, wenn es darum geht, unheimliche Kreaturen zu spielen. Im folgenden Video könnt ihr euch einen Eindruck davon verschaffen, wie das aussehen könnte:

Wer also schon vor Pennywise als Clown erschrickt, kann sich auf weitere, ebenso furchteinflößende Erscheinungen gefasst machen. In seiner berühmt-berüchtigten Gestalt wird der Fiesling übrigens auch dadurch unheimlich, weil er jede Menge spucken wird. Die falschen Zähne, die Darsteller Bill Skarsgård trug, sorgten dafür, dass er am Set jede Menge sabbern musste. Wie Bloody-Disgusting weiter ausführt, half man ihm aber nicht etwa dabei, das einzustellen – stattdessen verstärkte man den Effekt zusätzlich für eine extra feuchte Aussprache.

Ab dem 28. September 2017 wird „Stephen Kings Es“ regulär in deutschen Kinos zu sehen sein. Wer aber nicht so lange warten möchte, sollte dem Fantasy Filmfest 2017 einen Besuch abstatten, denn dort läuft der Film bereits einige Wochen vorher.

 

Quelle

Share this post


Link to post
Share on other sites

da ich generell denke king kann man nicht richtig verfilmen hat dieser film nicht zu einem umdenken beigetragen

die bücher allerdings unvergleichlich gänsehaut überraschung und spannung pur obwohl ich nicht leicht zu schocken bin

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Jetzt Mitglied werden! (kostenlos)

    In unserem Forum findest du allgemeine Serien-News, Status-Updates und du kannst Episoden mit fehlenden Streams einreichen. Jetzt kostenlos registrieren! (Die Accounts unserer Hauptseite S.TO sind hier nicht gültig.

  • Forum Statistics

    • Total Topics
      2,059
    • Total Posts
      84,241
×
×
  • Create New...